OBERMAYER ANNIVERSARY AWARDS
27. Januar 2020

NOMINIERUNGSAUFRUF
Einsendeschluss: 22. September 2019

Englisch

EINLEITUNG

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums werden die Obermayer Awards erweitert: Der Fokus der Jubiläums-Auszeichnungen liegt auf Menschen, die sich ausgehend von den Lehren aus der Geschichte auf innovative Weise der Bekämpfung von Vorurteilen und Rassismus in der heutigen Zeit widmen. Diese Einzelpersonen und Organisationen wirken Haltungen entgegen, aus denen Intoleranz entsteht, und fördern die Verständigung zwischen den Kulturen und Religionen, um dem Aufkommen und der zunehmenden Verbreitung von Vorurteilen etwas entgegenzusetzen.

Gegenwärtig nehmen Hassreden und Vorurteile – und insbesondere Antisemitismus – in Deutschland, Europa und weltweit zu. Stereotype und falsch dargestellte Tatsachen werden immer offener verbreitet. Es verdient Anerkennung, wenn Einzelpersonen bzw. Organisationen dieser Entwicklung etwas entgegensetzen und sich engagieren.

Informationen zu den Obermayer German Jewish History Awards

AUSWAHLKRITERIEN FÜR DIE JUBILÄUMS-AUSZEICHNUNGEN

Die Jubiläums-Auszeichnungen werden deutschen Einzelpersonen und Gruppen anhand folgender Kriterien verliehen:

Hauptkriterium: Die Einzelpersonen bzw. Organisationen wirken mit ihrer Arbeit Haltungen entgegen, aus denen Intoleranz entsteht, bauen Beziehungen auf bzw. fördern die Verständigung zwischen den Kulturen und Religionen, um bestehende Vorurteile abzubauen bzw. dem Aufkommen und der zunehmenden Verbreitung von Vorurteilen etwas entgegenzusetzen.

Weitere Aspekte, die für die Beurteilung herangezogen werden, sind:

  • Herausragende Leistungen: Geht die Arbeit weit über das hinaus, was im Rahmen der beruflichen oder sonstigen Position/Tätigkeit erwartbar ist?
  • Anerkennung: Welche Anerkennung haben die Personen oder Organisationen bereits erfahren? (Wir begrüßen insbesondere Nominierungen für Projekte, die bislang keine breite Anerkennung gefunden haben.) (Wir begrüßen insbesondere Bewerbungen für Projekte, die bislang keine breite Anerkennung gefunden haben.)
  • Innovativer Charakter: Stellt die Arbeit einen neuartigen/innovativen Ansatz dar bzw. baut sie auf innovative Weise auf einem vorhandenen Ansatz auf?
  • Potenzial: Bietet die Arbeit das Potenzial zur Übertragung auf andere Situationen oder Orte?
  • Wirkung: Hat die Arbeit (das Potenzial für) eine starke positive Wirkung?
  • Langfristigkeit: War die Arbeit über einen längeren Zeitraum erfolgreich?

NOMINIERUNGSVERFAHREN

Anders als bei den Obermayer German Jewish History Awards können Vorschläge für die Jubiläums-Auszeichnungen auf zwei Wegen eingereicht werden:

  • Nominierung durch Dritte: Einzelpersonen oder Organisationen können andere Personen oder Organisationen vorschlagen.
  • Eigenbewerbung: Einzelpersonen oder Organisationen können sich direkt für die Jubiläums-Auszeichnungen bewerben.

Download des Nominierungsformulars für die Jubiläums-Auszeichnungen

Einsendeschluss für die Jubiläums-Auszeichnungen ist der 22. September 2019. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden Ende Oktober 2019 benachrichtigt.

Vorsitzende der Jury für die Jubiläums-Auszeichnungen ist Sara Nachama, Gründungsdirektorin des Touro College Berlin.

PREISVERLEIHUNG

Die Preisverleihung der Obermayer German Jewish History Awards und der Jubiläums-Auszeichnungen findet am 27. Januar 2020 im Abgeordnetenhaus von Berlin statt. Am Vorabend wird zu einem Festessen eingeladen. Der Termin wird grundsätzlich auf einen Tag um den internationalen Holocaust-Gedenktag herum gelegt. Im kommenden Jahr fällt er mit dem 27. Januar auf den eigentlichen Gedenktag anlässlich der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz im Januar 1945. Aufzeichnungen zu den Preisverleihungen der vergangenen Jahre sind auf YouTube zu finden.

KONTAKT

Die Verwaltung der Awards erfolgt durch „Widen the Circle“. Diese 2019 gegründete Abteilung der Obermayer-Stiftung fördert Programme zur Stärkung von Toleranz, Versöhnung und interkultureller Verständigung insbesondere dort, wo es seit Langem zu Ausgrenzung und Verfolgung einzelner Gruppen kommt. Ziel ist es, Vorurteilen zu begegnen, indem man ein gemeinsames Verständnis der Vergangenheit entwickelt, das zur Aussöhnung beiträgt und einen Weg zum Dialog und zu gegenseitigem Vertrauen eröffnet.

Alle Anfragen (Einreichung per E-Mail bevorzugt) sind zu richten an:

award@obermayer.us bzw.

Widen the Circle
Obermayer Foundation, Inc.
15 Grey Stone Path
Dedham, MA 02026
USA